Rundschreiben Dezember 2012

Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Weihnachtsrundbrief 2012

Liebe Mitglieder!
Sehr geehrte Damen und Herren!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu. Insofern ist es angebracht, allen Verantwortlichen und Helfern Dank zu sagen. Zu den Helfern zähle ich auch die Mitglieder, die sich an unseren Wettkämpfen beteiligt hatten. Denn ohne diese hätten keine Veranstaltungen stattgefunden, die unseren Regionalverband so attraktiv machen.

Die „großen“ Veranstaltungen ergaben viele schöne Erfolge für unserer Mitglieder Sabine Würdemann, Janko Katerbau, Oliver Hevemeier und Matthias Felmy. Alle haben das Bridgespielen in Vereinen unseres Bridge-Regionalverbandes Nordwest gelernt, sind also Eigengewächse und in sportlicher Hinsicht durchaus Vorbilder, auf die wir stolz sind. Wir rufen Ihnen zu:

Bravo! Weiter so!

Wenn wir weiter Erfolge haben wollen, muß die Jugendarbeit unbedingt weiter gefördert werden. Insofern sollten sich alle überlegen, wie sie die Jugendarbeit voranbringen können. Es genügt nicht, nur zuzustimmen, daß Jugendarbeit notwendig ist, sondern man muß u.a. auch einen persönlichen Beitrag leisten. Denn nur gemeinsam kommen wir voran und erzielen auch in Zukunft weitere Erfolge. Ihre entsprechende Rückmeldung und Vorschläge dazu erwarte ich gerne.

Bei Allem Ehrgeiz, den wir haben, dürfen wir die Tugenden des Bridgespielens, nämlich Toleranz, Freundlichkeit, Fröhlichkeit und Fairneß nicht vergessen, so daß es nicht dazu kommt, daß einen der Ehrgeiz zerfrißt.

In jedem Fall hoffe ich, Alle, verstärkt durch viele neue Mitglieder, im nächsten Jahr gesund, positiv eingestellt und optimistisch an den Bridgetischen wiederzusehen.

Zum Schluß erlaube ich mir, Ihnen und Ihren Familienangehörigen ein frohes sowie gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen, und verbleibe

mit besten bridgesportlichen Grüßen

Volker Felmy