Aktuell

(08.07.2018)

"Unterwegs" im Regionalverband Nordwest

Sehr verehrte Damen und Herren, liebe Bridgefreunde,
gerne berichte ich Ihnen kurz von der Sommersitzung des DBV Ende Juni in Köln:

Zunächst ging es noch einmal um das bereits erwähnte Betrugsverfahren der Herren Dr. W. und Dr. E., das eigentlich abgeschlossen war, dennoch werden immer noch für den immateriellen Schaden Forderungen in Höhe von 50,000 € gestellt, aber da müsste von Seiten der Dres ein Anwalt für 250.00 € pro Stunde eingeschaltet werden. Die Herren wünschen sich eine Kommission, die ihre Unschuld beweisen kann. Keine dieser Positionen sind verhandelbar.

Die Website des DBV soll neu gestaltet werden und wahrscheinlich wird auch das Bridge-Magazin in die Website gestellt.

Auch die Gemeinnützigkeit war auf der Tagesordnung. Umsatzsteuer-Geschichten sind noch nicht thematisiert worden. Es fehlen Sach-Argumente für die Gemeinnützigkeit, was auf dieser Ebene schwer wird.

Sport: Turnier-Ordnung muss überarbeitet werden Ausländerregelung für „Grenzgänger“ z.B. Schweiz/Singen Vereins-Pokal attraktiver machen - aber wie?

Unterricht: FORUM D 2012 soll vereinfacht werden Der 3. Band von FORUM D plus liegt auf dem Tisch. Übungsleiter motivieren zum Austausch von Erfahrungen.

Mitgliederwerbung: Unterricht, Unterricht, Unterricht!

Terminkalender: ( auf der Website besuchen )
Termine 2019:

Die JHV des DBV ist am 29./30. März 2019 in Bamberg im Hotel „Welcome“. Alle sind herzlich eingeladen daran teilzunehmen.

Das Brigde-Festival auf Föhr ist auf den 18. bis 25. Mai 2019 festgelegt.

Das war nur ein kurzer Ausflug durch die langen, aber auch spannenden Sitzungen des Deutschen Bridge-Verbandes.
Ich persönlich nehme immer viel Anregungen mit nach Hause, die ich gerne weitergebe und bin dankbar, ein Teil dieser Gemeinschaft zu sein.

Nun wünsche ich Ihnen und Ihren Familien sonnige Sommertage und verbleibe mit sportlichen Grüßen.

Ellen Munderloh

(07.07.2018)

Doornbos/Mansen gewinnen in Norden

Norden Am Samstag fand in Norden im „Romantik Hotel Reichshof“ das Regional-Verbands-Turnier im Bridge-Sport statt. Turnierleiter Matthias Felmy, die Norder Erste Vorsitzende Christa Grambusch-Taute und die Erste Vorsitzende des Bridge-Bezirks Nordwest Ellen Munderloh freuten sich über eine gute Beteiligung und konnten zehn Paare = 5 Tische in der A-Gruppe und 17 Paare = 8 ½ Tische in der B-Gruppe begrüßen. Felmy ließ parallel zwei „Howell-Turniere“ spielen; in der A-Gruppe mit 8 Runden à 4 Boards und in der B-Gruppe mit 11 Runden à 3 Boards. Zur Mittagspause führten in der A-Gruppe Hoffmann/Wender (Emd) vor Stolzenwald/Meyer (Nor/Aur) und Stoermer/Narajek (Del). In der B-Gruppe lagen vorne: Schmidt-Brauns/Schmidt-Brauns (Nor/HH) vor Lüth/Martens und Fisser/Rehwald (Aur).

Nach einer furiosen Aufholjagd im zweiten Teil des Tages, nach einem sehr guten Mittagessen, gewannen die Auricher Maria Doornbos und Heider Mansen das gesamte Turnier – letztlich souverän – mit 60 % und 102 CP (CP = Clubpunkten) vor den zweit-platzierten Helga Stoermer, Lutz Narajek aus Delmenhorst mit 57 % (78 CP) und Lutz Hoffmann mit Guido Wender (Emd) auf Platz 3 mit 52 % (57 CP). Neben den erreichten Clubpunkten erhielten die Sieger auch je eine Flasche Wein. In der B-Gruppe ließen sich Mutter Ilse Schmidt-Brauns (Nor) und ihr Sohn Rainer (HH) nicht mehr vom ersten Platz verdrängen und gewannen somit die B-Gruppe mit 64 % (48 CP), was ihnen ebenfalls je 1 Flasche guten Tropfens, überreicht durch die erste Vorsitzende des BB-NW Ellen Munderloh, einbrachte. Auch die zweitplatzierten des ersten Teils ließen sich nicht mehr verdrängen und blieben Zweite; Elisabeth Lüth und Margret Martens (OL von 2001) mit 63 % (36 CP) vor dem drittplatzierten Auricher Ehepaar Ursula und Wolfgang Freitag mit 56 % (28 CP).

Insgesamt ein rundes Turnier mit vielen zufriedenen Bridge-Spielern, von denen die meisten sogar noch rechtzeitig zur zweiten Halbzeit des Erfolges der Engländer gegen die Schweden zuhause waren. Die nächsten größeren Turniere sind das Sommerturnier in WHV am Sonntag, 19. August und das RV-T in Aurich am 22. September.

von links nach rechts:
Lutz Narajek, Lutz Hoffmann,Heider Manssen, Maria Doornbos, Helga Stoermer, Guido Wender

Gesamtsieger – 1. Platz in der A-Gruppe:
Heider Manssen und Maria Doornbos

von links nach rechts:
Rainer Schmidt-Brauns, Ilse Schmidt-Brauns, Wolfgang Freitag, Ursula Freitag, Margret Martens, es fehlt Elisabeth Lüth

1. Vorsitzende des BB-NW Ellen Munderloh, Rainer u. Ilse Schmidt-Brauns (1. in B)

(07.07.2018)

Challenger Cup

Beim Challenger Cup in Melle belegte das Paar Dieter Gutsche und Jürgen Geerdes vom BC Argos Aurich den 6. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!

 

(07.07.2018)

Pokalwettbewerb

Den Bezirksentscheid im Pokalwettbewerb gewann das Team des Bridgevereins Oldenburg (Sabine Würdemann, Volker Janssen, Oskar von Hagen, Matthias Felmy) mit 16 IMPs gegen das Team aus Delmenhorst (Helga Strömer, Antje Berghaus, Ingo Schmidt, Lutz Narajek)
Herzlichen Glückwunsch!

 

(11.06.2018)

Einladung zum Sommerbridge mit DBV-Präsident

Am 19.08.2018 findet in Wilhelmshaven das Sommerbridgeturniert statt.
Als Ehrengast erwarten wir den Präsidenten des DBV, Herrn Kai-Ulrich Benthack.
Alles weitere siehe unter Termine.

 

(Wilhelmshaven, den 27.Mai 2018)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bridge-Freunde,

zum Abschluss der Team-Saison wollte der Vorstand des Regionalverbands am letzten Spieltag in Ohrwege am liebsten eine „Meisterehrung“ vornehmen, aber es scheitert immer daran, dass nicht alle Teilnehmer vor Ort sind und die meisten Spieler natürlich nach Hause streben.

Wir haben vor einigen Jahren schon einmal den Anlauf genommen, die Sieger-Teams am letzten Spieltag zu ehren und uns vor Ort bei allen Beteiligten mit einer gemeinsamen Abschlussfeier zu bedanken. Leider war das auch damals aus verschiedenen Gründen nicht praktikabel.

Wir bedanken uns heute auf diesem Wege bei allen Team-Spielern, die für ihren Verein, für ihren Club angetreten sind und schicken eine herzliche Gratulation an die Sieger-Teams. Ein ganz besonderer Dank gilt unserem Sportwart Matthias Felmy, er hat uns sicher und mit viel Geduld durch diese Team-Saison geführt.

Wir hoffen und wünschen uns von Herzen, dass Sie alle wieder antreten und sich schon jetzt die Team-Termine freihalten.

Mit sportlichen Grüßen
Ellen Munderloh

 

(11.06.2018)

Ligasaison 2018/2019, Aufruf zur Team-Meldung

Hallo Bridgefreunde,

nach der Saison ist vor der Saison. Die Bridgesaison 2017/18 ist kaum beendet, schon müssen wir uns um die Organisation der kommenden Spielzeit kümmern. Ich habe mir vorgenommen, diesmal frühzeitig damit zu starten und möglichst im August auch den Spielplan zu veröffentlichen. Im Anhang finden Sie ein Schreiben, dass einerseits die Platzierungen der letzten Saison nochmals aufführt, dazu wer auf- bzw. absteigt. Weiterhin einige Informationen zur Teammeldung, die ich bitte zu berücksichtigen.

Ich habe Ihnen die möglichen Spieltermine aufgelistet, sie stehen jedoch noch nicht alle endgültig fest. Hier sind noch zu erwartende DBV-Termine und die Anzahl der Wettkämpfe pro Liga zu berücksichtigen. Wir bemühen uns auf jeden Fall möglichst diese Termine zu verwenden.

Bitte beachten Sie den 20.07.2018 als Schlusstermin für die Teammeldung, damit Sportwart Matthias Felmy auch ausreichen Gelegenheit hat, den Spielplan zu erstellen.

Ich habe mich im vergangenen Jahr sehr gefreut, dass sich „neue Teams“ für die Liga-Wettkämpfe gemeldet haben. Meine Hoffnung ist, dass sich weitere Teams finden, die an den interessanten Wettkämpfen in Ohrwege teilnehmen möchten. Mein Aufruf geht vor allen an die Clubs, die im Vergangenen Jahr kein Team melden konnten, versuchen Sie es doch dieses Jahr. Ich und sicherlich auch unser Sportwart wären sehr erfreut darüber. Sollten Sie vorab noch Informationen hierzu benötigen, so wenden Sie sich bitte an mich.

Mit freundlichen Grüßen

Rupert Eckstein
Bridge Regionalverband Nordwest e.V.

Anlage zum Aufruf